Choreographer Exchange Programme

K3 | Tanzplan Hamburg – Seoul Dance Center

K3 | Tanzplan Hamburg and Seoul Dance Center cooperate in a choreographer exchange programme.

Together a new hybrid exchange will be launched consisting of digital workshops and working sessions as well as a physical exchange. From April to October, the choreographers exchange and share their work online and take part in workshops (maximum one session per month). While a Korean choreographer will work at K3 from 2 August until 30 August, Seoul Dance Center will host a choreographer from Hamburg to be in Seoul from 30 August until 27 September 2022. For the details of the stay please have a look below.

K3 is looking for a choreographer to take part in the exchange. The choreographer should be based in Hamburg or work here on a regular basis. The choreographer should have experience of several professional dance projects (after finishing university) and should be working in Hamburg on a regular basis. They should work on their individual project during the exchange but should be willing to share their practice and outcomes with the other choreographers and the public.

Details of the exchange:

  1. Period of programme: April to October 2022 (detailed schedule of online meetings will be made in accordance with the choreographer´s availability)
  2. Physical exchange: 30 August until 27 September 2022 (4 weeks): The choreographer from Hamburg visits Seoul
  3. 2 – 30 August 2022 (4 weeks): The choreographer from Seoul in Hamburg. The Choreographer from Hamburg should be available during that time for some meetings.
  4. Financial details for physical exchange: accommodation in Seoul provided by SDC, living expenses paid in Korean Won, travel paid by K3

Application details:

Applications should be in English and contain: Motivation letter (max. 1 page), Portfolio/Description of your work, CV, up to 5 video links.

Applications initially go to K3 | Tanzplan Hamburg before the final decision will be taken jointly by K3 and SDC.

Deadline for applications: 30 November 2021

please send your application to: niklaus.bein@kampnagel.de 

The implementation of the programme is depending on external funding. A decision on the implementation and selection of the choreographer will be made in January.

explore dance Aufruf an Hamburger Choreograph*innen

explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum sucht Choreograph*innen, die für den Premieren-Zeitraum Winter 2022 und Frühjahr 2023 zeitgenössische, mobile Tanzstücke (Pop Ups) für junges Publikum entwickeln.

In Hamburg entstehen zwei Pop Ups.
Diese mobilen Tanzproduktionen für junges Publikum sind technisch unaufwendig, tourfähig und flexibel konzipiert. In Räumlichkeiten wie zum Beispiel Schulräumen, Turnhallen, Stadtteilkulturzentren, Galerien, Bibliotheken oder dem öffentlichen Raum gezeigt, ermöglichen sie den Zugang zu Tanz als Kunstform für ein junges Publikum auch jenseits der städtischen Zentren. Pop Ups haben eine Dauer von 30-40 Minuten und sind dadurch auf junges Publikum und Besuche in Schulen zugeschnitten. Bereits während der Stückentwicklung findet ein enger Austausch zwischen den Künstler*innen und der jungen Zielgruppe statt. 

Mehr Infos zu explore dance unter: www.explore-dance.de

Produktionsbedingungen:
- adressiert ist der Aufruf an erfahrene Choreograph*innen, die in Hamburg leben oder arbeiten und nicht vorwiegend für junges Publikum produzieren
- die Produktion wird mit einem professionellen, künstlerischen Team entwickelt, und richtet sich an junges Publikum zwischen 5 und 15 Jahren.
- kurzer Auf- und Abbau, der ohne technischen Support möglich sein soll
-  minimale Ausstattung, die einfach transportierbar ist
- ggf. muss das Stück nach geltenden Coronamaßnahmen entwickelt werden
- Produktionszeitraum: Winter 2022 oder Frühjahr 2023
- das künstlerische Team besteht aus maximal 4 Personen, die wegen des regionalen Tourings nach Möglichkeit in Hamburg wohnen sollten

- der Produktionszeitraum beträgt 4-6 Wochen, bestehend aus 2 Wochen Recherche für Choreograph*in und 1 weitere Person + 4 Wochen Probezeit für das gesamte Team, inkl. 3 Vorstellungen
- Zusätzlich zu diesen drei Vorstellungen sind weitere Aufführungen im regionalen Kontext finanziell gesichert und es besteht die Option auf Gastspiele an den Partnerorten. Die Touren sind für jeweils 3 Personen pro Produktionen geplant.
- Eine Beratung durch ein*e Expert*in aus dem Feld Tanz für junges Publikum und/oder der Stückthematik ist vorgesehen
- der Entstehungsprozess wird durch Probenbesuche der Zielgruppe bzw. Probenphasen in Schulen begleitet
- es handelt sich um eine Produktion von K3 | Tanzplan Hamburg in Zusammenarbeit mit explore dance Netzwerk Tanz für junges Publikum und den künstlerischen Teams, eine Koproduktion mit weiteren Partnern außerhalb des Netzwerks ist nicht möglich

Produktionsbudget:
- Probenhonorare inkl. 3 Vorstellungen für bis zu 4 Personen: 2 Beteiligte x 1,5 Monate, 2 Beteiligte x 1 Monat
- Materialkosten €2000 (Ausstattung/Kostüm; ggf. technische Zusatzkosten)
- Transportkosten zu den jeweiligen Spielorten
- Gesamtbudget für Team aus 4 Personen bis zu 17.000€

zusätzliche regionale Gastspiele sowie eventuelle Aufführungen in den Partnerstädten:
- Tagegelder nach Bundesreisekostengesetz

- Vorstellungshonorare für 3 Personen
- Reise und Übernachtung

Bewerbung

  • bis zu 2-seitiges Exposé (auf deutsch oder englisch) mit:
    • Projektbeschreibung
    • choreographischer Ansatz/Verortung im zeitgenössischen Tanz
    • grobe Skizze des Probenprozesses
    • Motivation zur Arbeit für ein junges Publikum
    • Altersgruppe des angesprochenen Zielpublikums
    • Gedanken über Einbeziehung der Zielgruppe in den künstlerischen Prozess
  • Kurz-Biografie mit Videolinks vorangegangener Arbeiten sowie Kurz-Biografien von Mitwirkenden (soweit bereits bekannt)
  • Einsendeschluss: 09. Januar 2022 an: uta.meyer[at]kampnagel.de
  • Entscheidung: Ende Januar 2022 durch ein beratendes Fachgremium und das explore-dance Projektteam

Parallel zu diesem Aufruf von K3 | Tanzplan Hamburg an Hamburger Choreograph*innen versenden die explore dance Partner fabrik moves Potsdam, Fokus Tanz | Tanz und Schule München e.V. sowie HELLERAU-Europäisches Zentrum der Künste ebenfalls Aufrufe zur Projekteinreichung an lokale/regionale Choreograph*innen.

Infozoom
Für alle Interessierten der Hamburger Tanzszene bieten wir am 03.12. | 15:00 Uhr und am 16.12. | 10:00 Uhr Infozooms an. Anmeldung unter: tanzplan@kampnagel.de. Der Zoomlink wird nach der Anmeldung verschickt.  

  

explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum ist ein Kooperationsprojekt von fabrik moves Potsdam, Fokus Tanz | Tanz und Schule e.V. München, K3 | Tanzplan Hamburg, ab Juli 2022 HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste. Es wird gefördert durch TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, sowie die Landeshauptstadt Potsdam und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Ab Juli 2022 wird die zweite Phase des Projekts zudem gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst sowie der Landeshauptstadt Dresden.

zwei Teilzeitstellen für strategische Netzwerkentwicklung und Distributionsentwicklung

fabrik moves gUG sucht für das Projekt Netzwerk Tanz für junges Publikum, gefördert im Rahmen von TANZPAKT RECONNECT, ab dem 1. Januar 2022 zwei engagierte Mitarbeiter*innen in Teilzeit (50%) für die Arbeitsbereiche Strategische Netzwerkentwicklung sowie Distributionsentwicklung. Die Stellen sind zunächst bis 31.12.2022 befristet. 

Netzwerk Tanz für junges Publikum ist ein Projekt der fabrik moves Potsdam in Kooperation mit den explore dance - Partnern Fokus Tanz I Tanz und Schule e.V. München und K3 | Tanzplan Hamburg zur Entwicklung einer nachhaltigen Struktur zur Produktion zeitgenössischer Tanzstücke für junges Publikum. Ab Juli 2022 tritt HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste in Dresden als vierter Partner dem Projekt explore dance hinzu. 

Das Ziel in 2022 ist die Entwicklung eines Modells für eine erweiterte Netzwerkstruktur zur Qualitätsentwicklung und nachhaltigen Etablierung der Kunstform Tanz für junges Publikum. Hierzu planen die Netzwerkpartner eine vertiefte Recherche. Im Zentrum steht die Gewinnung potentieller neuer Partner auf Bundesebene sowie europaweit und die Generierung von nachhaltigen Fördermitteln. Zudem soll ein Distributionsmodell aufgebaut werden, das das Touring der im Rahmen von explore dance entstehenden Stücke unterstützt und den Wissensaustausch in Produktion und Vermittlung fördert. 

Aufgabenbereiche 

50% Stelle Strategische Netzwerkentwicklung 

  • • Entwicklung eines Netzwerkmodells für die Zukunft in enger Zusammenarbeit mit den vier Netzwerkpartnern 
  • • Aktive Mitarbeit an der strategischen Weiterentwicklung des Feldes Tanz für junges Publikum in Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern 
  • • Eigenständige Analyse und Recherche von potentiellen Partnereinrichtungen 
  • • Konzeption und Durchführung von Think Tanks und Austauschformaten 
  • • Etablierung einer Kommunikationsebene mit Vertreter:innen aus Kultur- und Bildungspolitik sowie -Verwaltung 

50% Stelle Distributionsentwicklung 

  • • Eigenständige Recherche zum Aufbau eines Partnernetzwerks zur stärkeren Sichtbarmachung von Tanzproduktionen für junges Publikum im bundesdeutschen und europäischen Raum und Wissenstransfer 
  • • Entwicklung von digitalen und hybriden Diskursformaten zum Themenbereich Tanz für junges Publikum 
  • • Redaktionelle Erstellung von Kommunikations- und Informationsmaterial 
  • • Dokumentation der Projektergebnisse 

 

Anforderungen 

Für die ausgeschriebene Position suchen wir zwei engagierte Persönlichkeiten, die über ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation in Form entsprechender Berufserfahrung verfügen. 

  • • Mehrjährige Berufserfahrung im zeitgenössischen Tanz, nach Möglichkeit zudem im Feld Kulturelle Bildung / Tanzvermittlung / Tanz für junges Publikum 
  • • Berufserfahrung in den Feldern Creative Producing, Veranstaltungskonzeption und Kommunikation in den freien performativen Künsten wünschenswert 
  • • sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch, sowie MS-Office 
  • • selbständige, eigenverantwortliche und zuverlässige Arbeitsweise, vernetztes Denken, Team-und Kommunikationsfähigkeit 
  • • Flexibilität in der Arbeitszeiteinbringung, sowie die Möglichkeit zu reisen 
  • • Für die Stelle Strategische Netzwerkentwicklung sind mehrjährige Berufserfahrung in Produktion, Fördermittelakquise und kulturpolitischem Dialog von Vorteil 
  • • Für die Stelle der Distributionsentwicklung sind Kenntnisse und Kontakte in den freien performativen Künsten mit Schwerpunkt Tanzveranstalter im europäischen Kontext wünschenswert 

 

Wir bieten 

  • • zwei zunächst bis 31.12.2022 befristete Teilzeit-Stellen (50%) 
  • • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in einem der strukturell wie inhaltlich innovativsten Bereiche der Kultur: dem zeitgenössischen Tanz für junges Publikum 
  • • Mitarbeit in einem Netzwerk aus hochqualifizierten Kulturakteur:innen 
  • • Arbeit in einem engagierten Team 
  • • Flexible Arbeitszeiten; Arbeitsort: Potsdam / Berlin, wahlweise sind ebenso Dresden, Hamburg oder München möglich. 

 

Schwerbehinderte Menschen und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Wir weisen darauf hin, dass die Arbeitsorte Dresden und Hamburg aus baulichen Gründen nicht barrierefrei sind. 

Ausdrücklich begrüßen wir Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, von People of Color sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung/Studium, Arbeitszeugnisse, Referenzen). Bitte fassen Sie alle Dokumente in ein PDF (maximale Größe bis zu 5 MB). Ende der Bewerbungsfrist ist der 12. Dezember 2021 

Bewerbungen bitte ausschließlich per Mail an: nadin.hellmann@fabrik-moves.de 

Informationen zu explore dance: https://explore-dance.de/ 

Sitz: fabrik moves gUG, Schiffbauergasse 10, 14467 Potsdam 

zur Ausschreibung

Probebühne Eins für Choreograph*innen

Probebühne Eins ist ein Werkstatt-Format für Hamburger Tanzschaffende, bei dem kurze choreographische Experimente oder Ausschnitte aus Probenprozessen gezeigt werden. Die Beiträge sollten unfertiges Material und nicht wesentlich länger als 10 Minuten sein. Im Anschluss tauschen sich Künstler*innen und Publikum bei Wasser und Wein über die unterschiedlichen Arbeitsansätze aus. So sollen Arbeitsprozesse offen gestaltet werden und künstlerische Arbeit unabhängig von Produktionen sichtbar werden.

Das festgelegte technische Setting des Werkstattformats Probebühne Eins ist NICHT erweiterbar und besteht aus: schwarzem Tanzteppich, Grundlicht, Tonzuspielung über CD (oder Notebook/mp3-player, die mitgebracht werden müssen) sowie zwei kabellosen Mikrofonen, Videoprojektion auf eine stehende 4x3m Leinwand an der Rückwand der Bühne, zugespielt von einem DVD-Player (oder Notebook, das mitgebracht werden muss).

Praktikum

Bereich Organisation | Kommunikation

K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg auf Kampnagel
sucht ab Anfang Februar 2022 eine*n Praktikant*in (Vollzeit) im Bereich Organisation und Kommunikation

K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg ist ein international agierendes Kompetenzzentrum für zeitgenössischen Tanz, Choreographie, künstlerische Forschung und Tanzvermittlung. Eingebunden in die Organisationsstruktur Kampnagels arbeitet es unter eigener künstlerischer Leitung. Das Programm des Zentrums umfasst Residenz- und Arbeitsformate für Choreograph*innen, Qualifizierungsangebote für Tanzschaffende sowie ein umfassendes Programm im Bereich Tanzvermittlung: www.k3-hamburg.de

Aufgaben:
Unterstützung und Assistenz bei der Betreuung von Residenzformaten, Probenprozessen und Veranstaltungen; Mitwirken in der Organisation, Planung und Durchführung von (Online-) Veranstaltungen (Trainings, Kurse, Workshops, Vermittlungsangebote, Aufführungen, etc.);

Mitwirken im Bereich Kommunikation (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, digitale Kommunikation); Kennenlernen von Arbeitsabläufen; administrative Tätigkeiten; Recherche sowie weitere Aufgaben im Zusammenhang mit dem Programm von K3 | Tanzplan Hamburg

Voraussetzungen:
Erste praktische Erfahrungen im Kulturbereich und/oder Studium im Bereich Tanz, Choreographie, Performance, Theater-, Geistes-, Kulturwissenschaft oder Kulturmanagement; Interesse an zeitgenössischen Tanz- und Theaterentwicklungen; gute Englischkenntnisse; gute Computerkenntnisse; Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten

Nächstmöglicher Praktikumszeitraum: ab Anfang Februar 2022 für 2-3 Monate

Das Praktikum wird monatlich mit einer Aufwandsentschädigung vergütet. Als Praktikant*in hat man die Möglichkeit, vielfältige zeitgenössische Tanz-, Theater- und Performanceproduktionen am K3 und auf Kampnagel zu besuchen.

Bewerbungen sollten einen Lebenslauf, ein kurzes Motivationsschreiben sowie der Nachweis eines Studiums oder der Beruflichen Umorientierung beinhalten.

Bitte ausschließlich per E-Mail und in einem einzigen PDF-Dokument an: tanzplan@kampnagel.de senden.

Uns ist die Repräsentanz der kulturellen Vielfalt unserer Gesellschaft an einem Ort wie Kampnagel wichtig. Ausdrücklich begrüßen wir Bewerbungen von Personen aller Nationalitäten, sowie von Personen mit Diskriminierungserfahrung. Wir fördern ebenfalls die berufliche Gleichstellung von Menschen aller Geschlechter sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungsfrist: 01.12.2022

 

Weitere Informationen zu K3 | Tanzplan Hamburg: http://www.k3-hamburg.de