VHS-Kurs

Carolin Jüngst | Lisa Rykena

OH... SPLAAAASH!

In Oh... Splaaaash! übersetzen Jüngst & Rykena Ästhetiken des Comics auf die Bühne und lassen Superheld*innen und mythologische Figuren wie die Amazone aufeinandertreffen. Anlässlich ihrer neuen Produktion She hulk (AT), die Ende November auf Kampnagel Premiere hat, laden die Hamburger Choreographinnen Carolin Jüngst und Lisa Rykena zu einem Workshop ein. Zusammen mit den Teilnehmenden werden erste choreographische Skizzen ihrer Recherche zu Held*innentum und dem queeren Potenzial von Comics ausprobiert und ein Raum für offenes Experimentieren geschaffen.
Carolin Jüngst & Lisa Rykena arbeiten seit 2016 im Kollektiv sowie als freischaffende Performerinnen und Choreographinnen. Sie beschäftigen sich in ihrer Arbeit mit queerfeministischen Körperdiskursen. Ihre letzte gemeinsame Arbeit Arie/Elle entstand 2018 im Rahmen der Residenz Limited Edition am K3.

Offen für alle Interessierten | Keine Vorkenntnisse erforderlich | Teilnahme kostenlos

Anmeldung bis zum 19.09. unter:carolin.juengst@googlemail.com

Termine

21.09.2019
11:00 - 16:00

Informationen zur Veranstaltung

EintrittTeilnahme kostenlos
LocationKampnagel - K32

Carolin Jüngst

ist Performerin, Tänzerin und Choreographin. Sie studierte Theater-/Tanzwissenschaft und Philosophie, absolvierte ein Dance Trainee Programm und schloss 2017 den MA Performance Studies in Hamburg ab. Ihr künstlerisch-choreographisches Interesse richtet sich u.a. auf die Befragung und Transformation von Körper(-bildern) sowie auf das Wechselspiel von Stimme und Körper.

Lisa Rykena

ist Tänzerin, Performerin und Choreographin. Sie studierte klassischen und zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Als Tänzerin arbeitete sie u.a mit Christoph Winkler und William Forsythe.