VHS-Kurs

Cristina Leitão | Eva-Maria Schaller | Ursina Tossi | Victoria Hauke

EINBLICKE IN ZEITGENÖSSISCHES TANZTRAINING

Bereits seit 2007 bietet K3 Tanztraining für professionelle Tanzschaffende mit wöchentlich wechselnden internationalen Dozent*innen an. Fünf Tanzunterrichtende (Judith Sánchez-Ruíz, Victoria Hauke, Eva-Maria Schaller, Ursina Tossi, Cristina Leitão) geben in diesem Kurs allen Interessierten mit oder ohne tänzerische Vorerfahrung die Möglichkeit, unterschiedliche Techniken und Methoden des zeitgenössischen Tanztrainings auszuprobieren.

Der Kurs findet in deutscher und englischer Sprache statt

 

Offen für alle Interessierten | keine Vorkenntnisse erforderlich

Die Anmeldung erfolgt NUR über die VHS Hamburg:
Tel.: 040/427 3 - 12020 | Fax: 040/427 3 - 12038
E-Mail: Nord@vhs-hamburg.de

Termine

21.05.2019
19:00 - 21:00
28.05.2019
19:00 - 21:00
04.06.2019
19:00 - 21:00
11.06.2019
19:00 - 21:00
18.06.2019
19:00 - 21:00

Informationen zur Veranstaltung

Eintritt70€
Hinweise

19:00 - 21:00 | dienstags | 5 Termine

 

LocationKampnagel - K32

Cristina Leitão

studierte am ArtEZ in Arnheim, arbeitete als Tänzerin und choreographische Assistenz für Gabriella Maiorino. 2010 nahm sie an „50 days in Costa Rica“ mit David Zambrano teil und unterrichtet seitdem Flying Low im Tanzquartier Wien, Codarts, ArtEZ u.a. Sie arbeitete als Probenleiterin für Hofesh Shechter sowie als Performerin mit Isabelle Schad.

Eva-Maria Schaller

studierte zeitgenössischen Tanz an Codarts, Hochschule für Musik und Tanz, Rotterdam (BA). Als Tänzerin arbeitete u. a. mit Emio Greco, Stephen Shropshire, Megumi Nakamura und Anouk van Dijk. Ihre eigenen choreographischen Arbeiten wurden zuletzt bei imagetanz festival / brut wien gezeigt. Seit 2016 unterrichtet sie Countertechnique.

Ursina Tossi

Sie arbeitete mit Tamaki Serizawa, Filip van Huffel, AkiKato, Isabel Navarro und Johannes Miethke und initiierte all 1-forum, eine interdisziplinäre Plattform für zeitgenössischen Tanz und Kunst. 2011 war sie danceWeb-Stipendiatin.

www.ursinatossi.wordpress.com

Victoria Hauke

interessiert sich für die immer neuen Verbindungen von physischer Emotionalität des Körpers und Umfeld. Energetische, somatische und sensorische Vorgänge sowie das Interesse, Aspekte von Wahrnehmung und Zuordnung für den Betrachter zu verschieben, spielen eine große Rolle in ihrer Arbeit. Seit 1993 sind ca. 50 Stücke und Installationen entstanden, sie unterrichtet an Institutionen und in diversen Tanz- und intermedialen Studiengängen, national und international.