Keyvisual
GITTA BARTHEL (HAMBURG)

INKLUSIVES PROJEKT
TANZ UND MUSIK

Das inklusive Projekt von barner 16 / Meine Damen und Herren und K3 unter der Leitung von Gitta Barthel geht in der Spielzeit 2016/17 in die nächste Phase. Dieses Angebot richtet sich an alle, die an einem Austausch zwischen Menschen mit und ohne Erfahrung im Tanz sowie mit und ohne Behinderung interessiert sind. Im Zentrum steht das Zusammenspiel zwischen Tanz und Musik: Die Teilnehmenden experimentieren mit Musiken verschiedener Herkünfte und Stile, tanzen zu neuen Songs der Band Station 17 und erforschen, wie Bewegung und Sound einander ergänzen und kontrastieren.
 
Offen für alle Interessierten | Keine Vorkenntnisse erforderlich |
Die Teilnahme ist kostenlos, Voraussetzung ist die regelmäßige Teilnahme.
 
Informationen und Anmeldung bis zum 06.09. unter: tanzplan2@kampnagel.de
 
09.09. - 20.07. | jeweils freitags | 11:30-13:00 | Medienbunker Feldstraße 66 | 2. Etage
 
Werkstatt-Format

PROBEBÜHNE EINS EXTENDED

Probebühne Eins ist ein Werkstatt-Format, bei dem kurze Experimente und Ausschnitte aus Projekten im Entstehen gezeigt werden. Unterschiedliche Arbeitsansätze sollen zur Disposition gestellt werden und Anlass zum Austausch bieten. Zum Jahresende geben Deter|Müller|Martini, Helen Schröder, Marble Crowd, Marco D’Agostin/Chiara Bersani und Arkadi Zaides einen Einblick in ihre aktuell am K3 entstehenden Arbeiten und damit einen Ausblick auf das Programm der zweiten Saisonhälfte und das K3 Jubiläumsfestival togetherapart. Darüber hinaus zeigt die Hamburger Choreographin Ursina Tossi Ausschnitte aus ihrer aktuellen Probenarbeit. Viel Programm in einer ausgedehnten Version der Probebühne Eins, wie immer mit anschließendem Tumult bei Wasser und Wein.
 
14.12. | 19:30 | P1 | 5€ | Offenes Gespräch im Anschluss
 
DETER|MÜLLER|MARTINI (BERLIN)

IN THE FOREST THERE IS

Am Anfang ist die Angst.

Die Angst vor dem Anfang, Angst vor dem Unbekannten, Angst vor der Angst. Angst als ein so profaner wie archaischer Zustand. Lässt sich dieses diverse, allen bekannte und doch höchst individuell empfundene Gefühl teilen? Können Landschaften daraus hervorgehen, über die dann all unsere Sehnerven und Imaginationen gemeinsam schweifen?

In The Forest There Is macht sich daran, aktuellen Ängsten eine tröstliche und erheiternde Poetik abzugewinnen, so dass wir einmal, an einem Abend, gemeinsam die Dunkelheit in den Wäldern menschlicher Ängste aushalten können.
 
 
Deter|Müller|Martini sind in der Spielzeit 16/17 Residenz-Choreograph*innen am K3. Das Team erprobt neue Handlungsmöglichkeiten der Kunst im Umgang mit einer medial geprägten Wirklichkeit. Ausgangspunkt ihrer Recherchen ist der Körper in seiner Materialität, der über eine physische Zuspitzung unvorhersehbare oder absurde Imaginationsräume zu öffnen vermag.
 
 
Eine Produktion von K3| Tanzplan Hamburg, gefördert durch die Hamburgische Kulturstiftung.
 

 
 
©Thies Rätzke
19.01. - 23.01. | 19.01. - 21.01. | 20:00 | 23.01. | 10:00 | K1 | 12€ | 9€ | Schulklassen 5€ | Publikumsgespräch am 20.01.
IN THE FOREST THERE IS
HELEN SCHRÖDER (HAMBURG)

BEACH BIRDS – DAS DANCICAL

Spot an! Handy aus! Die neue Kompanie ist da! Heißer als die Spice Girls und expressiver als das Wuppertaler Tanztheater!
Auf der Suche nach dem eigenen Ausdruck schrecken sie vor nichts zurück. Angela will Flashdance, Guy möchte etwas von Meg Stuart, Edda will, dass alle nackt sind und Giovanni ein Solo auf Spitzenschuhen. Aber eigentlich war der Plan, Beach Birds von Merce Cunningham zu tanzen, dem Klassiker der puren Form mit Individualität zu begegnen und dadurch den Ensemblegeist zu stärken. Aus dem großen Strudel der Wünsche des Ensembles, der unerreichten Vorlagen und ihrer eigenen Ideen, entwickelt Helen Schröder das erste Stück der Kompanie.
 
 
Helen Schröder ist Performerin, Regisseurin und Choreographin, absolvierte ihre Tanzausbildung an der Staatlichen Ballettakademie Köln und schloss 2013 ihren MA in Performance Studies an der Universität Hamburg ab. Seitdem erarbeitete sie im Duett Schröder&Stattkus Abende u.a. für K3, Kampnagel, Ballhaus Ost in Berlin sowie Theater Freiburg.
 
Eine Produktion von Helen Schröder in Koproduktion mit K3 | Tanzplan Hamburg, gefördert von der Kulturbehörde Hamburg und unterstützt durch die Hamburgische Kulturstiftung.

08.02. - 11.02. | 19:30 | P1 | 12€ | 9€ | Publikumsgespräch am 09.02.
BEACH BIRDS – DAS DANCICAL
SOUSAN ESKANDAR | ANKE FISCHER | FIRAS HASSAN | KINAN IDNAWI | FRIEDERIKE LAMPERT | KEVORK MOURAD

WORKSHOPWOCHE FÜR JUGENDLICHE AB 15 JAHREN
SALāM SYRIA – KREATIV CAMP

Gleichgesinnte treffen, sich ausprobieren, Ideen umsetzen, eine Woche lang gemeinsam mit Künstler*innen aus den Bereichen Choreographie, Musik und Live Painting ein eigenes künstlerisches Projekt auf die Beine stellen – und das Ganze am Ende auf der Bühne präsentieren wie die Profis. Im Kreativ Camp Salām Syria beschäftigen sich die Teilnehmer*innen auf künstlerische Weise mit der Kultur Syriens, die aktuell ebenso bedroht ist wie die Menschen vor Ort. K3 und die Elbphilharmonie laden Jugendliche und junge Erwachsene aus Hamburg, Syrien und der ganzen Welt dazu ein, die syrische Kultur zu erforschen und auf die Bühne zu übertragen.

Offen für alle Interessierten ab 15 Jahren | Keine Vorkenntnisse erforderlich Teilnahme kostenlos

Infos und Anmeldung: mitmachen@elbphilharmonie.de
www.elbphilharmonie.de/ferienprogramm

 

Elbphilharmonie Hamburg in Kooperation mit K3 | Tanzplan Hamburg.

13.03. - 18.03. | Workshopwoche 13. - 17.03. | 11:00 - 17:00 | Elbphilharmonie Kaistudios | Abschluss-Performance 18.03. | 19:30 | Elbphilharmonie Kaistudio 1
 
FESTIVAL

TOGETHERAPART

CHOREOGRAPHISCHE ANNÄHERUNGEN AN EIN ZUSAMMENHALTEN IN EUROPA
 
Ob als Kontinent oder Union – Europa wird täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Sein kultureller, politischer, sozialer und wirtschaftlicher Zusammenhalt wird angezweifelt, angegriffen, eingefordert, gelebt. Wie kann man sich in diesem Spannungsfeld bewegen, miteinander leben und auseinander gehen? Was möchten wir zusammen halten und was gibt uns Zusammenhalt?

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von K3 sind drei internationale choreographische Teams – Marble Crowd (Island), Arkadi Zaides (Israel) und Chiara Bersani|Marco D’Agostin (Italien) – eingeladen, sich im Rahmen des Festivals togetherapart mit Aspekten des realen und ideellen Zusammenhaltens in Europa aus unterschiedlichen künstlerischen Perspektiven auseinanderzusetzen. Die drei entstehenden Uraufführungen, weitere Produktionen und Projekte sowie Vorträge, Workshops und Gespräche nähern sich den verschiedenen Facetten eines (europäischen) Zusammenhaltens an.

 

VORSCHAU FESTIVALPROGRAMM
 

30.03.
Deter|Müller|Martini
IN THE FOREST THERE IS
(Wiederaufnahme)
Gemeinsam die Dunkelheit in den Wäldern menschlicher Ängste erleben, in tröstlicher und erheiternder Poetik.

31.03. - 02.04.
Chiara Bersani | Marco D'Agostin
THE OLYMPIC GAMES (Uraufführung)
Eine Dekonstruktion der Utopie friedlichen sportlichen Wettstreits – oder friedlichen gesellschaftlichen Miteinanders?

31.03. - 02.04.
Marble Crowd
MOVING MOUNTAINS IN THREE ESSAYS
(Uraufführung)
Können wir Berge versetzen? Zusammen? Durch Magie? Oder ist alles Illusion?

31.03. - 02.04.
Symposium
WORKING TOGETHER TRANSNATIONALLY. STRUCTURES, CONDITIONS AND ARTISTIC PRACTICES
Diskutiert und praktiziert werden Möglichkeiten von Solidarität in und zwischen Produktionsstrukturen, die „Medien“ der Kollaboration sowie choreographische Formen des Zusammenarbeitens.

06. - 08.04.
Arkadi Zaides
ARTISTIC CONFERENCE ON MOVEMENT, LIMITATION AND BORDERS
(Uraufführung)
Eine Konferenz, in der sich Fiktion und Wissenschaft verweben und Menschen auf Roboter treffen.

06. - 08.04.
K3-Jugendklub mit dem Ensemble Resonanz
HAMBURGER SUITE
(Uraufführung)
Telemann, Polonaise, Charleston, Disco u.v.m.  – es wird zu allem getanzt, mit allem, alles.

08.04.
deufert&plischke
DURCHEINANDER
Alle, die da sind, sind das Ensemble und schaffen Unordnung – wie im echten Leben.

 

Das detaillierte Programm wird im Februar 2017 veröffentlicht.

 

togetherapart wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

30.03. - 09.04.
 
10 JAHRE K3 | TANZPLAN HAMBURG

FEIERT MIT UNS, TANZT MIT UNS!

Wir laden herzlich ein, den Tanz, Hamburger Tänze, den Tanz in Hamburg, was bisher geschah und was noch kommen wird zu feiern. Es ist für alles gesorgt, was man bei einer Geburtstagsfeier erwarten kann: Musik, große Reden, große Gesten, Konfetti, Geschenke und vielleicht auch Überraschungen – wir lassen uns überraschen.
30.03. | 19:30