Profitraining

Laura Hicks

DIE KINÄSTHETISCHE RESONANZ

In diesem Training geht es um das Zusammenbringen von der bewussten Bewegungsausführung mit einem Score, konzipiert als Herausforderung von Beweglichkeit und Ausdauer. Die Improvisation wird genutzt, um die Beziehung und das Bewusstsein zum Detail zu fördern. Inspiriert von einer anatomischen Herangehensweise (wie hängt die Bewegung der Füße mit der Wirbelsäule zusammen?) kombiniert mit der Energie und den Herausforderungen, die in Fighting Monkey wiederzufinden sind, werden Aspekte wie Intensität, Fokusverlagerung, aus dem Gleichgewicht fallen oder in einem konstanten Fluss sein, anvisiert. Das Training beinhaltet keine festgelegten Formen und es ist darauf ausgelegt, ins Schwitzen zu kommen.

Termine

09.04.2018
10:30 - 12:00
10.04.2018
10:30 - 12:00
11.04.2018
10:30 - 12:00
12.04.2018
10:30 - 12:00

Informationen zur Veranstaltung

LocationKampnagel - K32

Laura Hicks

(1979) performte in der Vancouver-, Montreal- und Toronto-Tanzszene zwischen 2005-2012. Obwohl sie ausgebildete Balletttänzerin ist, fokussierte sich ihre Arbeit seit 2004 auf die Improvisation. Als Forscherin nimmt sie an einer dreijährigen Studie zu „Intersubjektivität“ in gemeinsamer Improvisation in Paris (ICI Projekt) teil und erhielt 2016 das Postgraduierten Forschungsstipendien der HTA für ihre Projekt „Kinesthetic Mapping“. Als Choreographin arbeitet sie mit Hannah Shakti Bühler und hat einen MA in Contemporary Dance Education von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.


www.laurahicks.net