TUSCH

Auf der Suche nach neuen Zugängen für Kinder und Jugendliche zum Theater initiierten die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung und die Körber-Stiftung 2002 das Projekt TUSCH (Theater und Schule). Seit Sommer 2012 ist die BürgerStiftung Hamburg als neuer Partner der Schulbehörde Teil der TUSCH Koordination. Die Stiftung Mercator und die Hamburger Kulturbehörde fördern die zweijährigen Partnerschaften zwischen Schulen und Theatern. Seit 2008 ist K3 Partner im Rahmen von TUSCH und entwickelt mit der jeweiligen Partnerschule ein zweijähriges Programm. Bisherige TUSCH-Partner von K3 sind die Winterhuder Reformschule, das Gymnasium Corveystraße, die Erich Kästner Schule und die Stadtteilschule Barmbek. Seit dem Schuljahr 2016/2017 sind wir TUSCH Partner des Gymnasium Hummelsbüttel.


        

Choreographie der Nachbarschaft

Mit der Winterhuder Reformschule/Stadtteilschule Winterhude verbindet K3 eine bereits seit der Spielzeit 2012/13 bestehende Zusammenarbeit. Im Rahmen von Tanzfonds Partner – einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes – starteten K3 und die Winterhuder Reformschule / Stadtteilschule Winterhude unter dem Motto Choreographie der Nachbarschaft für zwei Schuljahre, mit Beginn des Schuljahres 2012/13, eine intensive Zusammenarbeit. Mehr als 26 Projekte mit Künstler*innen und Schüler*innen wurden dabei realisiert. Die Auseinandersetzung mit der Nachbarschaft und dem sozialen Nahraum eröffnete ungeahnte Zugänge und Dialoge, weit über die Schüler*innenschaft hinaus. Die Dokumentation von Choreographie der Nachbarschaft gibt es hier.

Nach der erfolgreichen Durchführung haben wir die Kooperation weiter fortgesetzt und blicken mittlerweile auf eine fünfjährige Zusammenarbeit zurück. Proben- und Vorstellungsbesuche sowie künstlerische Projekte zwischen Choreograph*innen und Schüler*innen sind dabei fester Bestandteil der Partnerschaft.