Fortbildung für Lehrer*innen

Die Fortbildung für Lehrer*innen findet von September bis Dezember in sechs Terminen unter dem Schwerpunkt Tanz in Schule – Dance, Bots and Rooms statt.

Erfahrene lokale und internationale Choreograph*innen bieten euch einen handlungsorientierten und praxisnahen Einblick in ihre künstlerische Forschung.

Die Choreograph*innen stellen ihre künstlerischen Praktiken vor, verknüpfen diese mit Elementen choreographischer Methoden und schaffen gemeinsam mit euch Verbindungen z.B. zu curricularen Themen um zeitgenössischen Tanz in euren Unterricht zu integrieren.

Die Reihe ist nur zusammenhängend belegbar. Nach Abschluss der Fortbildungsreihe erhaltet ihr ein Zertifikat. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ihr müsst bereit sein, euch zu bewegen, bewegt zu werden und die vorgestellten Praktiken für eure Zielgruppe zu hinterfragen.

Ihr könnt wählen zwischen einem festen Montags- oder Dienstagstermin jeweils von 18:00 – 21:00. Bitte achtet darauf, dass ihr euch auf Montag oder Dienstag festlegen müsst.

Nur Termin 1 und 6 finden mit beiden Gruppen gemeinsam an einem Dienstag statt, Termine 2-5 in festgebuchten Kleingruppen am Montag oder Dienstag.

  1. Einführung mit Gitta Barthel
  2. Dance Station 2.0 mit Meike Klapprodt
  3. Tanz & VR mit Regina Rossi
  4. Tiktok & Queerness mit Guy Marsan
  5. Volkstanz on youtube mit Véronique Langlott
  6. Reflexion & Feedback mit Gitta Barthel

Alle Termine finden am K3 auf Kampnagel im Tanzstudio K32 statt (nicht barrierefrei).

 

Die Lehrer*innenfortbildung Tanz in Schule – Dance, Bots and Rooms ist bereits ausgebucht.

 

Infos über zukünftige Fortbildungen erhaltet Ihr über unseren Newsletter oder über tanzplan2@kampnagel.de

 

Gefördert durch: 
KSB_Programmlogo_dive_in_DE_horizontal_RGB.png (54 KB)

 

Start: April 2023

a teachers Klub 

Eine Fortbildungsreihe für bereits im Tanz tätige Lehrkräfte an Schulen

mit Teresa Hoffmann 

Die Choreographin und Tänzerin Teresa Hoffmann stellt an sieben Terminen Elemente ihrer choreographischen Arbeitsweise vor. Inspiriert von dem Gedicht „what the coral said”* der Dichterin Alexis Pauline Gumbs werden die Teilnehmenden eine tänzerische Improvisationssprache entwickeln, die in den Tanz- und Theaterunterricht an Schule eingebaut werden kann. 

Ausgehend von Beobachtungen von Bewegungsphänomenen entstehen Gruppenimprovisationen im Studio. Diese bilden die Grundlage für den Score einer Performance am Ende der Fortbildung. 

Die Fortbildungsreihe gestaltet sich aufeinander aufbauend aus praktischen Treffen an denen die Teilnehmenden aktiv Bewegungsmaterial generieren, erproben, phrasieren und choreographieren, um aus der eigenen tänzerischen Erfahrung Übertragungen in den Unterricht herstellen zu können. 

Kosten gesamte Fortbildungsreihe: 95EUR

Termine:

3.4., 17.4., 8.5., 22.5., 5.6.: 2x im Monat, montags, 18 – 20.30h,

intensiv + GP: Samstag, 10.6. 11-14h

Showing + Abschluss: 12.6. 18- 20.30h

Infos über unseren Newsletter oder tanzplan2@kampnagel.de