Tanz für junges Publikum

Lucia Glass

DIE CHOREOGRAPHIE DER DINGE UND GERÄUSCHE

Für ihre PopUp-Produktion Die Choreographie der Dinge und Geräusche arbeitet die Choreographin Lucia Glass zusammen mit Clemens Endreß von der Klangmanufaktur für einen Monat als Artist in Residence an der Stadtteilschule Blankenese. Das künstlerische Team erforscht mit Schüler*innen aus den Jahrgängen 5-13, was es bedeutet, den eigenen Körper künstlerisch im Raum zu platzieren. Sie experimentieren mit Gegenständen, die in Bewegung versetzt werden und die in Folge dessen, Geräusche erzeugen. Die daraus entstehenden Ideen finden in Form von choreographischen Szenen ihren Weg in die Aufführung.

Termine

24.05.2019
geschlossene Veranstaltung
25.05.2019
15:00 Stadtteilschule Blankenese

Informationen zur Veranstaltung

EintrittEintritt frei
Hinweiseab 10 Jahren
OrtStadtteilschule Blankenese
Locationaußerhalb

Lucia Glass

ist freie Choreographin, l.b.e.-Entwicklungsbegleiterin und Lehrbeauftragte für Tanz und Bewegung an diversen Schulen in Hamburg. Sie studierte zeitgenössischen Tanz am EDDC/HKA/NL und tanzte u.a. in Produktionen von Thomas Lehmen, Eszter Salamon und Mette Ingvartsen, mit welchen sie international tourte. Sie entwickelt abendfüllende Bühnenstücke, gibt Lehrerfortbildungen und entwickelte u.a. in Kollaboration mit K3 | Tanzplan Hamburg zahlreiche choreographische Projekte mit Kindern- und Jugendlichen. Aktuell leitet sie in Zusammenarbeit mit dem Jungen Schauspielhaus Hamburg TuSch-Projekte sowie einen Backstage Jugendclub und entwickelt ein somatisch-künstlerisches Material zur Anwendung im Schulkontext.

www.luciaglass.com

Die Choreographie der Dinge und Geräusche ist eine Produktion von explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum, einen Kooperationsprojekt von fabrik moves gUG, Fokus Tanz/Tanz und Schule e.V. München und K3 Tanzplan Hamburg. Gefördert durch: