VHS-Kurs

Gitta Barthel

FASZINATION UND IRRITATION: ERZÄHLWEISEN IM ZEITGENÖSSISCHEN TANZ

Wie entstehen die Inhalte eines Tanzstückes? Wer kreiert sie? Und muss ich als Zuschauer*in eine Choreographie verstehen? Diesen Fragen gehen die Teilnehmenden auf tanzpraktische Weise nach und sammeln eigene Erfahrungen aus verschiedenen Erzählformen. Sie tanzen Haikus, Comics, Einkaufzettel und Shakespeare-Dramen und probieren Verfahren der Verfremdung, der Montage und des Zufalls aus. Durch Filmausschnitte aus Choreographien, die beispielhaft für prägende Erzählformen stehen, wird das eigene Erleben mit theoretischer Wissensvermittlung ergänzt.

Offen für alle Interessierten | Keine Vorkenntnisse erforderlich

Die Anmeldung erfolgt NUR über die VHS Hamburg: Tel.: 040/427 3 - 12020
Fax: 040/427 3 - 12038 | E-Mail: Nord@vhs-hamburg.de

Termine

20.03.2018
19:00 - 21:00
27.03.2018
19:00 - 21:00
03.04.2018
19:00 - 21:00
10.04.2018
19:00 - 21:00
17.04.2018
19:00 - 21:00
24.04.2018
19:00 - 21:00
15.05.2018
19:00 - 21:00
22.05.2018
19:00 - 21:00

Informationen zur Veranstaltung

Eintritt104€
Hinweise

dienstags, jeweils 19:00 - 21:00, 8 Termine

LocationKampnagel - K32

Gitta Barthel

ist in der Kunst-, Vermittlungs- und Forschungspraxis tätig. Sie lehrt Zeitgenössischen Tanz und Choreographie an Universitäten und Ausbildungszentren und promovierte im Zuge ihrer langjährigen Mitarbeit am Institut für Bewegungswissenschaft/Performance Studies der Universität Hamburg zum Thema „Choreografische Praxis. Vermittlung in Tanzkunst und Kultureller Bildung“.


www.gittabarthel.de