Moving Heads

Annette ter Meulen

LICHT

Das Licht im Bühnenraum lenkt nicht nur den Blick des Publikums, sondern auch die Tänzer*innen und Darsteller*innen, es definiert maßgeblich Raum und Atmosphäre und ist außerdem ein grundlegendes Element für die Komposition eines Gesamtrhythmus.

Welche Möglichkeiten gibt es, das Licht als eigenständiges kompositorisches Element – im Kontext anderer Mittel – zu gestalten? Wie wird die Wahrnehmungdes Raumes und von Körpern in diesem Raum beeinflusst? Wie löst man praktische Fragen, ohne die gestalterischen Möglichkeiten des Lichts einzuschränken?

In einem abendlichen Spaziergang durch die große Bühne Stadt gibt es Annäherungen an diese Fragen.

 

Überwiegend in englischer Sprache
Bitte an wetterfeste Kleidung denken.

Der Treffpunkt wird kurz vorher bekannt gegeben.
Anmeldung bis 08.02. unter:
tanzplan2@kampnagel.de

Termine

13.02.2018
18:30

Informationen zur Veranstaltung

Eintrittfrei
LocationKampnagel Gelände

Annette ter Meulen

studierte Lichtdesign bei Jennifer Tipton an der Yale Universität, USA. Diverse Lehraufträge in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut, Dozentin für Regie- und Bühnenbild-Student*innen. Sie ist Leiterin der Beleuchtungsabteilung am Dt. Schauspielhaus Hamburg und arbeitete u.a. mit Christoph Marthaler, Anna Viebrock, Karin Beier, Johannes Schütz, Herbert Fritsch, Karin Henkel, Katrin Nottrodt, Thomas Dreißigacker.