Moving Heads

Alice Gudera | Florian Britsch

FIGUR, BILDRAUM, BÜHNE – VON VELÁZQUEZ BIS VIOLA

Was bedeutet Komposition in der bildenden Kunst? Am Beispiel epochemachender Werke von Diego Velázquez (Las Meninas, 1656) über Jacques-Louis David (Der Tod des Marat, 1793) bis zu den aktuellen Installationen Bill Violas sprechen Alice Gudera und Florian Britsch aus kunsthistorischer Sicht über Gestaltungsprinzipien, Erzählstrukturen sowie mediale Grenzgänge zwischen Malerei, Theater und Film.

Termine

23.01.2018
19:00

Informationen zur Veranstaltung

Eintrittfrei
LocationKampnagel - K3

Alice Gudera

ist promovierte Kunsthistorikerin und freie Mitarbeiterin der Kunsthalle Bremen sowie der Freunde der Hamburger Kunsthalle. Sie hat über mittelalterliche Kunst und Malerei des 19. bis 21. Jahrhunderts publiziert.

Florian Britsch

ist Kunsthistoriker, Programmleiter der Freunde der Hamburger Kunsthalleund Lehrbeauftragter für Kunstgeschichte an der Theaterakademie Hamburg/ Hochschule für Musik und Theater.