Philipp van der Heijden

ZEITGENÖSSISCHE KÖRPERARBEIT

Das zeitgenössische Training beschäftigt sich mit einem ganzkörperlichen integrativen Ansatz. Ausgehend vom eigenem Körper, der eigenen Konstitution, der eigenen Körperschematas, beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen innerkörperlichen Verbindungen. Diese Verbindungen ermöglichen dem Körper, sich auf neue Weisen zu erfahren und zu spüren. Wir erschaffen uns dadurch ein eigenes selbstbewusstes Grounding, mit dem wir spielerisch-energetisch weiterarbeiten werden. En Dialog mit Mir, dem Raum und den anderen Körpern im Raum. Im Fokus steht die Körper-Selbst-Wahrnehmung, das Nachspüren und der gemeinsame Austausch in der Gruppe.

ACHTUNG KURZWOCHE!

100 % Making Connections

Termine

01.11.2017
10:30 - 12:00
02.11.2017
10:30 - 12:00

Informationen zur Veranstaltung

LocationKampnagel - K32

Philipp van der Heijden

arbeitet seit 2004 als Choreograph, Tänzer und Performer für unterschiedliche freie Produktionen an verschiedenen Theaterhäusern und Kulturfabriken in Deutschland. Er arbeitete bereits mit Künstlern wie Xavier Le Roy, Antje Pfundtner, Ives Thuwis und Victoria Hauke zusammen. Ebenso arbeitet er als Generation Code Practioner gemeinsam mit der Psychotherapeutin Ingrid Alexander (www.generation-code.de) im systemtherapeutischem Kontext und gibt regelmäßig Seminare in Hamburg. Aktuell ist er neues Bandmitglied bei der Performance Band Deichkind.