Keyvisual

Ein Arbeitsschwerpunkt von K3 liegt im Bereich kultureller Bildung. Neben Projekten von, mit und für Jugendliche bestehen langfristige Kooperationen mit Schulen und auch Einzelangebote für Schulklassen. K3 setzt dabei auf partizipative und transdisziplinäre Konzepte, die Tanz und Choreographie als eigenständige Kunstformen verstehen und auf Nachhaltigkeit und Kontinuität setzen.

Für tanzbegeisterte Jugendliche bietet K3 verschiedene Projekte an: Seit 2007 existiert der K3-Jugendklub für Jugendliche ab 15 Jahren, der sich unter der Leitung der Hamburger Choreographin, Tanzpädagogin und Tanzwissenschaftlerin Friederike Lampert Mittwoch abends in der K3 trifft. Zusammen mit erfahrenen ChoreographInnen erarbeitet der Jugendklub ein Mal pro Spielzeit eine Produktion, die unter professionellen Bedingungen zur Aufführung kommt.

Als Ferienprogramm veranstaltet K3 regelmäßig Ferienworkshops für verschiedene Altersstufen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Feriencamps in den Herbstferien, die sich thematisch an der Schnittstelle von Tanz und Neuen Medien ansiedeln. Zudem findet bereits seit 2010 ein gemeinsames Jugendcamp von Elbphilharmonie Hamburg und K3 im Spannungsfeld von Musik und Choreographie statt. Innerhalb einer Ferienwoche setzt sich das Jugendcamp intensiv mit einem musikalischen Werk auseinander und führt die Ergebnisse als Pre-Konzert vor der Aufführung des Ausgangswerkes öffentlich auf.

Im Rahmen von Tanzfonds Partner – einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes – realisierte K3 von 2012-2014 eine zweijährige Partnerschaft mit der Winterhuder Reformschule / Stadtteilschule Winterhude unter dem Motto Choreographie der Nachbarschaft. Mehr als 26 Projekte mit KünstlerInnen und SchülerInnen konnten realisiert werden. Die Auseinandersetzung mit der Nachbarschaft und dem sozialen Nahraum eröffnete ungeahnte Zugänge und Dialoge, weit über die Schülerschaft hinaus! Die Dokumentation von Choreographie der Nachbarschaft finden Sie hier. Nach der erfolgreichen Durchführung setzen beide Projektpartner die Kooperation fort und blicken mittlerweile auf eine bereits fünfjährige Zusammenarbeit zurück.

Seit 2008 ist das K3 Partner im Rahmen von TUSCH (Theater und Schule), einem Gemeinschaftsprojekt der Schulbehörde und der BürgerStiftung Hamburg, und entwickelt mit der jeweiligen Partnerschule ein zweijähriges Programm. Seit dem Schuljahr 2016/17 sind wir TUSCH Partner mit dem Gymnasium Hummelsbüttel.

Auf Anfrage ermöglicht K3 Proben- sowie Vorstellungsbesuche von Schulklassen. Kooperationen bestehen u.a. mit dem Projekt Step by Step – Tanzprojekte mit Hamburger Schulen und dem Programm Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg.